Jahr: 2020

Neue Stoffe braucht das Land

Nach zahlreichen realisierten Projekten, interessanten Workshops mit den jungen Teilnehmer*innen und einigen Grimme-Preis Auszeichnungen für die Filme freut die doku.klasse sich auf den siebten Jahrgang. 

Jede Menge Lesestoff: Die Publikation zur doku.klasse 2019

Seit sechs Jahren begleitet doxs! die 3sat-Ausschreibung »Ab 18!« mit der doku.klasse. 2019 wurden aus den Bewerbungen zwei Regisseur*innen ausgewählt: Jonas Heldt und Rosa Hannah Ziegler – letztere war bereits 2016 mit ihrem Exposé zu „Du warst mein Leben“ zu Gast in Duisburg. Die Projektdokumentation gibt Einblick in die produktiven Zusammentreffen der beiden Filmemacher*innen mit den jungen Teilnehmer*innen im diskursiven Raum der doku.klasse.

„Es kommt auf die Haltung an“

In Kooperation mit der doku.klasse und dem Deutschlandfunk Kultur sind in den letzten Jahren vier Feature-Stücke aus Dokumentarfilmprojekten entstanden. Betreut wurden die Filmemacher*innen beim Deutschlandfunk Kultur von den Redakteur*innen Katrin Moll, Jenny Marrenbach, Ingo Kottkamp und Massimo Maio. Christian Kosfeld sprach mit Katrin Moll und Ingo Kottkamp über die Zusammenarbeit.

„Zugänge sind spielentscheidend“

Jonas Heldt war zum ersten Mal zu Gast bei der doku.klasse und stellte seinen Rohschnitt Wer nicht arbeiten will, soll auch nicht essen (AT) vor. Mit im Gepäck: zwei seiner vorherigen Dokumentarfilme Station/Pathologie (2013) und Hinterwelten (2014).