Stipendiat*innen

 

Katharina Pethke

 

studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Visuelle Kommunikation in Hamburg, bevor sie an die Kunsthochschule für Medien in Köln wechselte und dort mit Auszeichnung abschloss. Ihre Filme In dir muss brennen (2009), Louisa (2011) und Jedermann (2016) sowie ihre Projektvorhaben erlangten zahlreiche Preise, Auszeichnungen, Artist-in-Residencies und Stipendien (u.a. die Goldene Taube im Deutschen Wettbewerb bei DOK Leipzig 2011 und die Goldene Lola beim Deutschen Kurzfilmpreis 2011 für Louisa, sowie dreifache Auszeichnung mit dem Prädikat besonders wertvoll der FBW für Anophtalmus, Louisa und Jedermann). Von 2012 bis 2019 war Katharina Pethke Professorin für Grundlagen im Bereich Film an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg. Mit dem für ZDF/3sat produzierten Film Dazwischen Elsa (2019) war sie in der doku.klasse zu Gast – er wurde für den Grimme-Preis 2020 nominiert. Ihr neuester Film Jedermann und ich (2021) feiert seine Weltpremiere bei DOK Leipzig 2021 im Deutschen Wettbewerb.

Robin Humboldt

studierte an der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM). Sein Abschlussfilm Am Kölnberg (2014), der in Co-Regie mit Laurentia Genske entstanden ist, lief auf zahlreichen deutschen wie internationalen Festivals und erhielt mehrere Preise, darunter 2015 den Deutschen Dokumentarfilmpreis und den Bild-Kunst Schnittpreis. In einer weiteren Zusammenarbeit mit Laurentia erschien jüngst der Dokumentarfilm Zuhurs Töchter (2021), der u.a. mit Hilfe des Gerd-Ruge-Stipendiums der Film und Medienstiftung NRW entstanden ist. Der Film läuft im Programm der Duisburger Filmwoche 2021.