ab 12

8.11.2017, 10:30

Von SchülerInnen kuratiertes Programm, in Kooperation mit dem Kulturrucksack NRW.

NAOMI’S GEHEIM
NAOMIS GEHEIMNIS

NL 2016, 16 min., Saskia Gubbels

Nie hat Naomi jemandem davon erzählt. Dass ihre Mutter drogenabhängig ist und unter Psychosen leidet. Dass sie als Kind oft nachts vor Coffeeshops wartete oder allein zuhause zurückgelassen wurde. Dass sie zum Großteil bei ihrer Tante aufwuchs. Die 17-Jährige schämte sich für ihre dunkle Geschichte. Doch jetzt öffnet sie die Tür zu ihrem Geheimnis. Mit ihrem besten Freund Sam besucht sie ihre Mutter.

HALLO SALAAM

NL 2016, 15 min., Kim Brand

Ein Feld von Rettungsjacken erstreckt sich vor Merlijn (11) und Sil (10). So etwas haben die beiden Holländer noch nie gesehen. Sie sind für vier Tage auf der Insel Lesbos in einem Flüchtlingscamp und wollen etwas für die Kinder dort tun. Schnell kommen sie mit Jungs in ihrem Alter ins Gespräch: „Willst du nach dem Krieg zurück nach Syrien?“ „Natürlich!“ Und wenn sie auf Englisch nicht weiterkommen? Hilft das Sprachprogramm auf dem Smartphone.

THEA

NO 2016, 14 min., Halvor Nitteberg

„Was ist eine Hexe (witch) auf einem Sandstrand? Ein Sandwich.“ Thea liebt Witze. Wenn in ihrem Kopf aber der Sturm losbricht, muss alles schnell gehen. Notarzt, Hubschrauber, Krankenhaus. Die Zwölfjährige leidet unter Epilepsie, Nach ihren Anfällen kann sie sich an nichts erinnern. Theas Freunde wissen von ihrer Krankheit und stehen zu ihr. Was sie von ihnen unterscheidet? „Dass ich oft in der Klinik bin und jeden Tag Medikamente nehmen muss.“