doxs! programm 2018

doxs! programm

17 Jahre doxs! dokumentarfilme für kinder und jugendliche

Im Raumschiff zum Mond, mit Avataren durch New York oder auf dem Motorrad über die Felder? Wenn Filme aufbrechen, empfiehlt sich das Kino als Reisebegleiter. Unser Horizont: Die Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen. Es navigiert der dokumentarische Blick. 27 Filme, die von der Welt etwas wissen wollen. Die Empathie suchen, Anregung schenken, die sich und uns Kritik erlauben.

Darauf freuen wir uns und dazu laden wir herzlich ein!
Das doxs! Team

Ausführliches Programm als PDF zum Download.

Anmeldungen für Schulklassen unter 0203 / 283 – 4379 oder office@do-xs.de (Alissa Larkamp).


Dienstag, 6. November 2018

09:15 Uhr
ab 12

PROMISE

DE 2018, 20 min., Bünyamin Musullu

PROMISEEinkaufen, Wäsche waschen, Erwachsenengespräche führen: Der 10-jährige Promise hat nicht oft Gelegenheit, ein Kind zu sein. Er wohnt mit seiner Mutter, seinen Geschwistern und vielen anderen Geflüchteten in einem Hotel in Köln. Mit einem Fotoapparat streift der Junge durch die Gänge und Räume und macht sich ein Bild von dieser bizarren, neuen Welt.

LUISTER
ZUHÖREN

NL 2017, 15 min., Astrid Bussink

LUISTER - ZUHÖRENEin Junge fühlt sich zu anderen Jungs hingezogen und weiß nicht, wie er damit umgehen soll. Ein Mädchen will nicht bei seiner Mutter wohnen, weil es den neuen Freund nicht mag. Am Kindertelefon ist jeder Kummer erlaubt, eine Hotline für alles, über das man sonst mit niemandem reden kann. Am allerwenigsten mit den Eltern.

11:15 Uhr
ab 10

SCHAU IN MEINE WELT!
PHIL UND DAS TRAURIGSEIN

DE 2017, 25 min., Marco Giacopuzzi

PHIL UND DAS TRAURIGSEINWo ist die Grenze zwischen traurig und sehr traurig? „Es ist, als müsstest du einen Rucksack voller Backsteine über hunderte Kilometer tragen.“ Irgendwann war Phil die Last zu schwer. Er suchte sich Hilfe – und traf auf andere Jungen und Mädchen, denen es genauso ging. Durch die Therapie ist das Leben wieder leichter für den 11-Jährigen. Und wenn die Traurigkeit zurückkommt? Dann steht auf einem Notfallzettel, was zu tun ist.

SI-G
CANSU ALIAS SI-G

BE 2017, 16 min., Frederike Migom

SI-G - CANSU ALIAS SI-GFür die Brüsseler Rapperin Si-G geht ein Traum in Erfüllung: Sie kann mit ihrem Mentor Omar-G einen Song aufnehmen und einen Videoclip drehen. Ihre Reime bedeuten der 13-Jährigen alles – ganz anders als die Schule, in der sie sich schwer tut. „Ich möchte meiner Familie zeigen, was in mir steckt.“ Doch Freestyle und lockere Sprüche sind das eine, Studioaufnahmen das andere.

15:00 Uhr
ab 8

199 KLEINE HELDEN: ZOZOOLOI AUS DER MONGOLEI

DE 2018, 13 min., Sigrid Klausmann-Sittler

199 KLEINE HELDEN: ZOZOOLOI AUS DER MONGOLEIKein Strom, kein Internet: Wenn Zozooloi nach Hause kommt, kehrt sie in ein anderes Zeitalter zurück. Ihre Eltern leben als Nomaden im Altai-Gebirge in der Mongolei. Die 12-Jährige ist gerne hier, hat sich aber an das Leben in der Stadt gewöhnt. Voller Sorge beobachtet sie, wie sich das Klima in den Bergen immer mehr verändert: „Wenn das so weitergeht, gibt es bald keine Nomaden mehr.“

APOLLO JAVAKHETI

GE 2017, 16 min., Bakar Cherkezishvili

APOLLO JAVAKHETI„Ich werde zum Mond fliegen.“ Nichts kann Bandura von seinem Traum abbringen. Doch die Reise von dem verlassenen Winkel in Georgien, wo er allein mit seiner Mutter lebt, bis nach Amerika zur Astronautenausbildung ist teuer. Der Teenager hat mehrere Jobs, um das Geld zusammenzukriegen: Schafe hüten, in der Käserei aushelfen, Kartoffeln pflanzen. Bis das Budget steht, bleibt ihm nur seine Fantasie. Und von der hat Bandura mehr als genug.


Mittwoch, 7. November 2018

08:45 Uhr
ab 14

THE WORLD IS ROUND SO THAT NOBODY CAN HIDE IN THE CORNERS – PART I:
REFUGE

DE 2017, 10 min., Leandro Goddinho

REFUGEWas ihn in Deutschland fasziniert: Wenn sich ein gleichgeschlechtliches Paar auf offener Straße küsst. Undenkbar in seiner Heimat. Ein junger nigerianischer Geflüchteter erzählt seine Geschichte. Von der Angst, im Gefängnis zu landen, als er mit seinem Freund erwischt wurde, und von der gemeinsamen Flucht nach Libyen. Am Meer verloren sich ihre Wege. „Innerlich weine ich, aber ich habe keine Wahl. Ich muss weitermachen.“

OBON

DE 2018, 15 min., André Hörmann, Anna „Samo“ Bergmann

OBONAkiko ist eine der letzten Überlebenden des Atombombenabwurfs auf Hiroshima. An Obon, dem buddhistischen Allerseelenfest, erinnert sich die Frau zurück: An den überstrengen Vater, der kein freundliches Wort für sie und ihre Mutter fand. Und an den Tag, als der Tod vom Himmel fiel. Die Katastrophe machte den Patriarchen zu einem anderen Menschen. „Zum ersten Mal dachte ich mir: Das ist mein Vater.“

OPERATION JANE WALK

AT 2018, 21 min., Leonhard Müllner, Robin Klengel

OPERATION JANE WALKEin Stadtrundgang im Gewand eines Computerspiels: Zwei virtuelle Reiseleiter führen durch die Straßen New Yorks und machen an zentralen Punkten der Architektur- und Stadtgeschichte Halt. Das postapokalyptische Szenario dient den beiden als spielerischer Kontext für ihre Erzählungen rund um die Geschichte der Weltmetropole. Anders reisen? Let’s play!

11:00 Uhr
ab 12

Eine Kooperation mit dem Kulturrucksack NRW, Kuratiertes Programm von SchülerInnen des Reinhard- und Max-Mannesmann-Gymnasiums

SLAGERSHART
DES SCHLACHTERS HERZ

NL 2017, 15 min., Marijn Frank

SLAGERSHART - DES SCHLACHTERS HERZ„Fleisch wächst nicht auf den Bäumen.“ Wessel ärgert sich, wenn er in der Schule von einigen Mitschülern als Tiermörder beschimpft wird. Dem 13-Jährigen gefällt die Arbeit mit Fleisch, er führt das Messer fast schon wie ein Profi. Eines Tages soll er die Metzgerei seines Großvaters und Vaters übernehmen. Für den Jungen ein Dilemma: Er liebt seine Schweine und Kälber.

MEISJE MET EEN MISSIE
MIRUNAS MISSION

NL 2017, 16 min., Heleen D’Haens, Eva van Barneveld

MEISJE MET EEN MISSIE - MIRUNAS MISSIONWo Miruna lebt, ist es nie still. Nachts grölen vor ihrem Haus Betrunkene. Tagsüber toben ihre zwölf Geschwister durch die kleine Wohnung. Die 14-Jährige ist die älteste Tochter und hilft ihrer Mutter im Haushalt. Ihre Träume tragen sie fort aus dem Lärm und der Unordnung. „Ich will nicht so werden wie die Leute hier.“ Das rumänische Mädchen sieht eine andere Zukunft für sich: als Polizistin.

LITTLE FIRE

NL 2017, 15 min., Nicky Maas

LITTLE FIREAlles unter Kontrolle! Für Noëll ist das sehr wichtig. Mal was Neues ausprobieren? Lieber nicht. Der 11-Jährige tickt anders als seine Mitschüler, das macht es ihm schwer, Anschluss zu finden. Mit Gerrit fühlt sich Noëll freier. Er ist sein Buddy, mit dem er über alles reden kann. Gemeinsam brechen sie zu einem Motorradtrip auf und stellen fest: Noëll ist viel mutiger, als er denkt.

14:30 Uhr
ab 8

MADELEINE APRÈS TRENTE
MADELEINE ZÄHLT BIS DREISSIG

CH 2017, 13 min., Justine Fabre

MADELEINE APRÈS TRENTE - MADELEINE ZÄHLT BIS DREISSIGMadeleine liegt im Bett und zählt bis 30 – dann ist sie weg. Die 6-Jährige flieht vor den sich streitenden Stimmen ihrer Eltern in das Rauschen des Meeres, klettert über Klippen und streift durch einen Wald. Ihre Vorstellungskraft ist stärker als ihre Einsamkeit.

KIDS ON THE SILK ROAD: HORSE FEVER
KINDER DER SEIDENSTRASSE: DANIAR IM PFERDEFIEBER

DK 2017, 22 min., Jens Pedersen

HORSE FEVER - DANIAR IM PFERDEFIEBERDaniars Vater besitzt Dutzende Pferde, doch der kirgisische Junge hat nur Augen für Orlik. Der 12-Jährige hat den Hengst selbst eingeritten. „Das Wichtigste ist, dass dich das Tier respektiert.“ Genau damit hat Orlik allerdings ein Problem. Er ignoriert Anweisungen und ist oft aggressiv. Auf der Sommerweide in den Bergen soll er reifer werden. Und wenn nicht? Daniar macht sich große Sorgen um sein Lieblingspferd.


Donnerstag, 8. November 2018

09:00 Uhr
ab 4

DOKUS FÜR KITAS

Geschichten voller Wissen, Witz und Fantasie: In der Reihe ICH bin ICH traut sich ein Mädchen mit seinem Mountainbike auf einen hohen Hügel, während ein Junge ein sehr lebhaftes Kalb zu füttern versucht. In der Sendung mit dem Elefanten gibt es eine Entdeckung der schrägen Art: Pilze, die wie Kartoffeln aussehen. Glaubt ihr nicht? Seht selbst!

ICH BIN ICH: LUIS FÜTTERT DIE TIERE
DE 2018, 8 min., Monika Gröller

DIE SENDUNG MIT DEM ELEFANTEN – WIE WÄCHST DER PILZ?
DE 2015, 3 min., Jens Hamann

ICH BIN ICH: PAOLA FÄHRT MOUNTAINBIKE
NO 2018, 6 min., Stine Kyrkjebø Johansen

10:30 Uhr
ab 16

EVERYONE IN HAWAII HAS A SIXPACK ALREADY

DE/ES 2018, 58 min., Marvin Hesse

EVERYONE IN HAWAII HAS A SIXPACK ALREADYTage, die wie Eis zerfließen: Giada, Omar, Jorge und Aaron sind 15 und genießen den Sommer auf ihrer Heimatinsel La Gomera. Sie baden und hängen in Bars ab, skaten mit nacktem Oberkörper und fotografieren sich gegenseitig für Instagram. Doch unaufhaltsam rollt auf die Teenager eine dunkle Welle zu. Auf der Insel gibt es keine weiterführende Schule. „Von hier weggehen zu müssen, wird eine unserer härtesten Erfahrungen sein.“

CARLOTTA‘S FACE
CARLOTTAS GESICHT

DE 2018, 5 min., Valentin Riedl, Frédéric Schuld

CARLOTTA‘S FACE - CARLOTTAS GESICHTCarlotta kann sich keine Gesichter merken. Auch ihr eigenes nicht. „Ich kenne mich, aber ich kenne mein Gesicht nicht.“ Die Schwäche ist eine Fehlfunktion im Gehirn. Erst nachdem sie jahrelang in der Schule gemobbt wurde, hat die junge Frau das herausgefunden. In der Kunst findet Carlotta einen Spiegel. Er hilft ihr, Kontur für Kontur ihr Gesicht kennenzulernen.

12:15 Uhr
ab 12

WIR ZEIGEN ES ALLEN!
KURZFILME MIT WENIG SPRACHE – EIN PROGRAMM FÜR INTEGRATIONSKLASSEN UND GEFLÜCHTETE JUNGE MENSCHEN

Hier haben Bilder das Sagen: In Ljubljana Ronde wird aus einem einfachen Touristenpaar ein geheimnisvolles Duo, während sich in Rogalik alltägliche Räume in traumhafte Szenerien verwandeln. Vom Flug auf den Mond träumt der jugendliche Protagonist in Apollo Javakheti und hebt schon mal mit seiner Fantasie ab. Einen Sprung in der Optik hat Where Do We Go und gibt unserem Sehen dadurch einen unerwarteten Kick.

LJUBLJANA RONDE
AT 2016, 3 min., Peter Roehsler

ROGALIK
PL 2012, 17 min., Pawel Ziemilski

APOLLO JAVAKHETI
GE 2017 16 min., Bakar Cherkezishvili

WHERE DO WE GO
AT 2018, 4 min., Siegfried A. Fruhauf

15:00 Uhr

„HOBBIES HABEN WIR GENUG“
NEUE INITIATIVEN ZUR FÖRDERUNG DES DOKUMENTARISCHEN ARBEITENS FÜR KINDER UND JUGENDLICHE

Praxisgespräch in Kooperation mit dem Förderverein Deutscher Kinderfilm e.V./Der besondere Kinderfilm, dem Filmbüro NW und der Grimme-Akademie

Moderation: Aycha Riffi
Gäste: Margret Albers, Bettina Braun, Joya Thome

Das Jahr 2018 bringt Schwung in das dokumentarische Arbeiten für junges Publikum. Im Gespräch mit den Projektverantwortlichen stellen wir die Ausschreibung „Der besondere Kinderfilm“ 2019/2020 sowie das neue Filmstipendium des Landes NRW vor, flankiert von einer Standortbestimmung aus der künstlerischen Praxis: Die Filmemacherin Joya Thome berichtet von ihren Produktionserfahrungen, der künstlerischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und warum sie ihr nächstes Projekt dokumentarisch erzählt.


Freitag, 9. November 2018

10:00 Uhr

DOXS! PREISVERLEIHUNG

Filmpreis für Europäischen Kinder- und Jugenddokumentarfilm
Bester Europäischer Kinderdokumentarfilm

Mit zwei Auszeichnungen würdigt das Festival herausragende Dokumentarfilme des diesjährigen Programms. Eine Jugendjury vergibt den mit 5.000,- Euro dotierten europäischen Filmpreis GROSSE KLAPPE, gestiftet von der Bundeszentrale für politische Bildung. Zum dritten Mal überreicht eine internationale Fachjury in Duisburg den ECFA DOC AWARD für den besten europäischen Kinderdokumentarfilm.

Die Mitglieder der Jugendjury präsentieren die Preisträger und führen durch die Veranstaltung.

WETTBEWERBE

ECFA 2018ECFA DOCUMENTARY AWARD
gestiftet von der European Children’s Film Association (ECFA). Eine internationale ECFA-Jury prämiert den besten Kinderdokumentarfilm für ein Publikum im Alter von 6 bis 12 Jahren.

GROSSE KLAPPEGROSSE KLAPPE
gestiftet von der Bundeszentrale für politische Bildung und mit 5.000 Euro dotiert. Die Auszeichnung wird von einer Jugendjury ausgewählt und würdigt einen europäischen Dokumentarfilm, der junge Menschen anspricht und für politische Debatten besonders wertvoll ist.

13:30 Uhr
ab 16

ANJA UND SERJOSCHA

DE 2018, 30 min., Ivette Löcker

ANJA UND SERJOSCHAUm sie herum ist die Welt verrückt geworden – doch Anja und Serjoscha lassen sich ihr Verrücktsein nicht verbieten. Die beiden 19-Jährigen leben in der Ost-Ukraine, nur 30 Kilometer von der Front entfernt. Gegen das Grau setzen sie ihren Übermut, gegen den Machokult schräge Performances. Die tiefe Perspektivlosigkeit aber bleibt. „Wir haben weniger Angst zu sterben, als zu leben.“

MEIN LETZTES VIDEO

DE 2018, 30 min., Gerd Breiter, Andreas Bolm

MEIN LETZTES VIDEO„Ist es oberflächlich, Spaß zu haben?“ Anton ist YouTube-Star und lebt seinen Followern seit Jahren vor, wie man Träume verwirklichen kann. In seinen Videos reist er um die Welt und erlebt Abenteuer – immer perfekt in Szene gesetzt, eloquent, charmant, ein Profi der Performance. Doch damit soll jetzt Schluss sein. In den nebligen Hügeln von Hollywood plant er seinen nächsten Schritt: Vom Blog zum Blockbuster?

DOKU.KLASSE 2018
5. JAHRGANG

Wie überzeuge ich mit einer Filmidee? FilmemacherInnen stellten ihre Exposés zur Verfügung, um sie vor Beginn der Dreharbeiten mit Jugendlichen zu diskutieren. Anlässlich der Präsentation von MEIN LETZTES VIDEO öffnen sich die Türen des Ateliers und erlauben einen Blick hinter die Kulissen dokumentarischer Filmproduktion.


Samstag, 10. November 2018

16:00 Uhr
ab 16

SCHÄM DICH!

SHAME/FAMESehen und gesehen werden: Klingt schön, hat es aber in sich. Anlässlich der Festivalvorführung des Films „Shame/Fame“ sprechen Jugendliche mit der Regisseurin Eef Hilgers über Guilty Pleasures, Hate Speech und Persönlichkeitsrechte im digitalen Raum.

SHAME/FAME

NL 2017, 25 min., Eef Hilgers

SHAME/FAMEEs ist ein rasendes Inferno, das sich jeden Tag und jede Sekunde im Internet abspielt: Videos von Menschen in peinlichen und intimen Situationen. Die Opfer werden virtuell verhöhnt und bleiben im realen Leben gezeichnet. Wer zahlt den Preis für die Likes und Views, den schnellen Fame? „Du entscheidest, wen du auf dem digitalen Scheiterhaufen opferst.“ Die Regisseurin hat die Spuren von Filmenden und Gefilmten online nachverfolgt und mit ihnen gesprochen. Doch bietet nicht auch ihr Film eine Bühne für Hass und öffentliche Beschämung?


Sonntag, 11. November 2018

15:30 Uhr
ab 8

In Kooperation mit dem filmforum

KIDS ON THE SILK ROAD: HORSE FEVER
KINDER DER SEIDENSTRASSE: DANIAR IM PFERDEFIEBER

DK 2017, 22 min., Jens Pedersen

HORSE FEVER - DANIAR IM PFERDEFIEBER

199 KLEINE HELDEN: ZOZOOLOI AUS DER MONGOLEI

DE 2018, 13 min., Sigrid Klausmann-Sittler

199 KLEINE HELDEN: ZOZOOLOI AUS DER MONGOLEI


Archiv

Ausführliches Programm 2017 als PDF zum Download.